30.07.2019 | 16:00 Für alle Geschlechter, Dienstag, 30.07.2019

Körper im Ausnahmezustand des Gesetzes

Mit Paragraph 219a STGB („Werbung für den Abbruch von Schwangerschaften“) wird nicht nur das Verfahren für eine möglichen Schwangerschaftsabbruch geregelt, sondern der Körper der Frau wird durch den Gesetzestext auf spezifische Weise hervorgebracht: Als ein die Ordnung gefährdender Körper, der juristisch reglementiert werden muss, um diese Ordnung zu erhalten. Ausgehend von Paragraph 219a StGB und der gesellschaftlichen Diskussion um ihn, wird der Vortrag sich dem Verhältnis von Körper und Gesetz, Weiblichkeit und Zensur widmen und die Frage nach dem kritischen Potenzial des wilden anderen Körpers stellen, der hinter den Versuchen seiner sprachlichen und juristischem Bändigung sichtbar zu werden beginnt.

Veranstalter*in: ver.di Regenbogen Hamburger – Arbeitskreis LSBTI; Ort: Pride House, IFZ, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 1