Termine

Der Veranstaltungskalender 2021

Jul
Aug
Party
Pride House
Bühnenprogramm Straßenfest
Pride Salon
Sonstiges
ab Sonntag, 25. Juli tgl. 19:00 Uhr
Queer durch St. Pauli – Die Stadtteiltour
St. Pauli

Gaybars, Travestie-Shows und Szene-Kultur – auf dem Stadtrundgang von Queer durch St. Pauli erleben Interessierte das immer wache Viertel von seiner queeren Seite. Neben Anekdoten, Insider-Infos und Ausgehtipps gibt es zahlreiche überraschende Einblicke in St. Paulis queere Geschichte, inklusive einem Kneipenstopp und Schnäppschen. Kostenpunkt 15 € pro Person, Anmeldung erforderlich unter info@queer-durch-stpauli.com oder telefonisch unter 0173/ 76 67 742.

Termine: vom 25.7. 21 bis 8.8.21 täglich um 19 - 21 Uhr. www.queer-durch-stpauli.com

Veranstalterin: Christiane Stephan

 

bis Dienstag, 10. August
Ausstellung "Not the Only Gay in the City"
Bürgerhaus Barmbek, Lorichsstr. 28 A, 22307 Hamburg

"Not the Only Gay in the City": So nennt der Fotograf Carsten Bruhn seine Fotoreihe, die nun als (R)Ausstellung zu sehen ist. Er hat Männer an wichtigen Orten ihres schwulen Lebens portraitiert. Dabei stellt sich die Frage nach der Bedeutung von „schwulen Orten“ in der heutigen Zeit, aber auch die Frage nach der Sichtbarkeit schwulen Lebens in einer Gesellschaft, die tolerant und modern erscheint, aber in vielen Bereichen noch mit Vorurteilen behaftet ist. Die Protagonisten des Projekts erzählen in knapper Form ihre Geschichte, aber im Mittelpunkt stehen die Bilder: Sie erzählen von Mut, Entschlossenheit, Trotz, Leidenschaft und Lebensfreude. Davon, dass keiner von ihnen „the only gay in the city“ ist.  Öffnungszeiten des Bürgerhauses Barmbek: Mo-Do 15:00-23:00. Infos: Not the Only Gay in the City - Ausstellung (xn--brgerhaus-barmbek-22b.de)

Veranstalter: Carsten Bruhn

 

02. - 15. August, 10-20 Uhr
Fotoausstellung: 40 Jahre CSD in Hamburg
Levantehaus, Mönckebergstraße 7, 20095 Hamburg

Der Hamburger Fotograf Chris Lambertsen hat den CSD von der ersten „Stonewall-Demonstration“ 1980 bis heute begleitet. Seine Bilder dokumentieren ein Stück Hamburger Stadtgeschichte: Von der ersten Demonstration mit 1.500 Teilnehmer:innen bis zur jährlichen Großveranstaltung, die vor der Corona-Pandemie 2019 zuletzt von fast 250.000 Menschen begleitet wurde. Hamburg Pride e.V. zeigt vom 2. bis 15. August 2021 im  Levantehaus  eine Ausstellung mit Aufnahmen von Chris Lambertsen und anderen. Die Ausstellung kann vom 2. bis 15. August während der Öffnungszeiten im Levantehaus (Mönckebergstraße 7, 20095 Hamburg) von 10 Uhr bis 20 Uhr besichtigt werden. 

Veranstalter*in: Hamburg Pride e.V.

Donnerstag, 5. August, 18:30 Uhr
Queer in der Schule – Wo stehen wir?
Aula der Klosterschule St. Georg, Westphalensweg 7, 20099 Hamburg

Es ist weiterhin ein großes Ziel, dass sich in der Schule alle Schüler*innen akzeptiert und wohl fühlen. Das funktioniert in Teilen sehr gut, in einigen Schulen sind aber auch noch weite Wege zu gehen. In Hamburg haben wir neben politischen Bestrebungen, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in den Bildungsplänen zu verankern das Aufklärungsprojekt Soorum und Initativen von engagierten Schüler*innen wie an der Klosterschule St. Georg. Wir wollen diskutieren: wo stehen wir bei der Vielfalt in den Hamburger Schulen? Und wie können wir Akzeptanz und Toleranz weiter verbessern?

Mit Kevin Santrau und Ilya Maier, Schulsprecher*innen-Team der Klosterschule,
Anne Feldmann, Schulaufklärungsprojekt Soorum, und einer Vertretung der Queeren Lehrer*innen Hamburg
Moderation: Farid Müller, queerpolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion

Anmeldung unter: farid.mueller@gruene-fraktion-hamburg.de, Betreff: Queer in der Schule

Weitere Infos: https://www.farid-mueller.de/2021/07/pride-week-2021-queer-in-der-schule-wo-stehen-wir-wie-geht-es-weiter/

Donnerstag, 5. August, 11:00 Uhr
Die Hamburg Pride Menschenrechtskonferenz, 1. Tag
Online-Veranstaltung

Am Donnerstag, 5. August 2021 werden von 11.00 bis 15.00 Uhr Vertreter:innen unserer Partner aus Managua in Nicaragua, Prag in der Tschechischen Republik, Marseille in Frankreich, Shanghai in China und Daressalam in Tansania über die jeweilige Situation von LGBTI sowie über ihre politische Arbeit sprechen. Die Konferenzsprache an diesem Tag ist Englisch, eine deutsche Übersetzung ist leider nicht möglich.

Am Freitag, 6. August 2021 erleben wir in der Zeit von 10.00 bis 16 Uhr drei spannende Vorträge zur Situation von LGBTI in der Europäischen Union. Dazu werden Viktória Radvány von Budapest Pride, Bart Staszewski, polnischer Queer-Aktivist und Rasmus Andresen, MdEP, sprechen. Die Konferenz findet live im Albert Schäfer Saal der Handelskammer Hamburg statt. Eine Simultanübersetzung vom Englischen ins Deutsche sowie eine Übersetzung in Gebärdensprache werden angeboten.

Die Konferenz wird am ersten Tag (5. August) digital auf ZOOM stattfinden und zusätzlich über die Kanäle von Hamburg Pride gestreamt.

Aufgrund des begrenzten Platzangebots am zweiten Konferenz-Tag (6. August) ist eine Teilnahme vor Ort nur mit persönlicher Einladung möglich. Dieser Teil der Konferenz wird ebenfalls über die Kanäle von Hamburg Pride gestreamt:

auf YouTube und Facebook.

 

 

Freitag, 6. August, 10:00 Uhr
Die Hamburg Pride Menschenrechtskonferenz, 2. Tag
Hybrid-Veranstaltung

Am Donnerstag, 5. August 2021 werden von 11.00 bis 15.00 Uhr Vertreter*innen unserer Partner aus Managua in Nicaragua, Prag in der Tschechischen Republik, Marseille in Frankreich, Shanghai in China und Daressalam in Tansania über die jeweilige Situation von LGBTI sowie über ihre politische Arbeit sprechen. Die Konferenzsprache an diesem Tag ist Englisch, eine deutsche Übersetzung ist leider nicht möglich.

Am Freitag, 6. August 2021 erleben wir in der Zeit von 10.00 bis 16 Uhr drei spannende Vorträge zur Situation von LGBTI in der Europäischen Union. Dazu werden Viktória Radvány von Budapest Pride, Bart Staszewski, polnischer Queer-Aktivist und Rasmus Andresen, MdEP, sprechen. Die Konferenz findet live im Albert Schäfer Saal der Handelskammer Hamburg statt. Eine Simultanübersetzung vom Englischen ins Deutsche sowie eine Übersetzung in Gebärdensprache werden angeboten.

Die Konferenz wird am ersten Tag (5. August) digital auf ZOOM stattfinden und zusätzlich über die Kanäle von Hamburg Pride gestreamt.

Aufgrund des begrenzten Platzangebots am zweiten Konferenz-Tag (6. August) ist eine Teilnahme vor Ort nur mit persönlicher Einladung möglich. Dieser Teil der Konferenz wird ebenfalls über die Kanäle von Hamburg Pride gestreamt:

auf YouTube und Facebook.

 

 

Freitag 6. August, 19:00 Uhr
Dyke* March
Start am Jungfernstieg

Auch 2021 ist wider ein besonderes Jahr mit den aktuellen und sich schnell verändernden Corona-Bedingungen. Einiges wird auch dieses Jahr leider noch nicht möglich sein, aber das Lesben*netzwerk Hamburg plant eine tolle Aktion zum 6-jährigen Dyke*March. Wir heißen alle Dykes* zum Dyke* March am Jungfernstieg willkommen.

Bitte denkt an Eure Masken, haltet Abstand und seid rücksichtsvoll!

Es kommen alle lesbitrans* Communities zusammen, um gemeinsam für mehr Sichtbarkeit von Lesben* zu stehen. Der Dyke* March ist eine bunte Mischung aus Lesben*, Freund*innen und Allies* aller Orientierungen, Haarlängen, Altersgruppen, Nationalitäten und Befindlichkeiten, sowie eine Plattform, Euch und Eure Interessen und politischen Forderungen zu präsentieren.

Veranstalter:in: Lesben*netzwerk Hamburg

Samstag, 7. August, ab 12:00 Uhr
CSD-Fahrraddemonstration
Start am Jungfernstieg

Unter dem Motto „Keep on Fighting. Together“ wird die Fahrraddemonstration des 41. HAMBURG PRIDE am 7. August 2021 wieder durch die Stadt ziehen. Sie ist der Höhepunkt der Pride Weeks. Wir starten um 12 Uhr am Jungfernstieg. Dann geht es über eine knapp 17 km lange Route über Reeperbahn, Landungsbrücken, Speicherstadt und Hamm bis zum Steindamm, wo sich die Demonstration auflöst. Welche Infektionsschutzmaßnahmen hier greifen (Aha-Regeln, Luca-App, Sicherheitsabstände und so weiter), stimmen wir gerade mit den Behörden ab. Wir informieren Euch, sobald wir Klarheit haben - und eine Genehmigung.

Veranstalter:in: Hamburg Pride e.V.

Sonntag,8. August, 13.30 Uhr
Pride Ride
mhc Borgweg 8, 22303 Hamburg

Wir laden zum 10. Hamburg Pride Ride, der Motorrad-Demonstration zum Hamburg Pride für alle Motorradlesben, Gay Biker, Friends & Families. Gemeinsam wollen wir uns für die volle Gleichberechtigung von LGBTIQ+ und gegen Homo- und Transphobie stark machen. Ankommen: ab 13.30 Uhr am mhc. Kundgebung: 14.20 Uhr. Abfahrt: 14.30 Uhr.

Veranstalter:in: Dykes on Bikes

Sonntag, 8. August, 15:00 Uhr
Lesbisches Leben in Hamburg
Frauenhotel Hanseatin, Dragonerstall 11, 20355 Hamburg

Ein Stadtrundgang mit Karin Schönewolf und Reingard Wagner: Lesbisches Leben fand fast immer im Verborgenen statt. Trotzdem können wir Spuren und die Geschichten dahinter immer noch entdecken. Wir wollen in diesem Stadtrundgang lesbische Orte von der Vergangenheit bis in die Gegenwart erlaufen und das lesbische Leben in Hamburg wiederentdecken. Der Rundgang dauert ca. 2 Stunden.

Veranstalter:in: Lesbennetzwerk Hamburg

Anmeldung per Email bitte bei info@denktraeume.de