Termine

Der Veranstaltungskalender 2024

Juli
Aug.
Party
Pride House
Bühnenprogramm Straßenfest
Pride Salon
Sonstiges
22.07.2024 - 16.07.2024
„Not the Only Gay in the City“
- Fotoausstellung

Fotoausstellung im Rathaus Altona

www.carstenbruhn.de 

25.07.2024 18.30-20.30 Uhr
SALON X PRIDE WEEK
Ausstellungsrundgang

(g) Einmal monatlich lädt die Hamburger Kunsthalle (junge) Erwachsene ab 16 Jahren zum Salon ein. Ob Lesung, Vortrag, Performance, Diskussion, Konzert oder Workshop - jeder Salon bietet eine einzigartige Erfahrung mit wechselnden und spannenden Gästen.

Am Donnerstag vor der PRIDE WEEK freut sich der Salon der Hamburger Kunsthalle darüber, in Kooperation mit StadtQueerGang, alle Interessierten zu einer queeren Führung zur Ausstellung »gefährdet leben. Queere Menschen 1933-1945« ins JUPITER einzuladen.

In einer entspannten Atmosphäre beleuchtet dieser Salon queer-historische Themen der LGBTIQ*-Community in Bezug auf ausgewählte Kunstwerke der Hamburger Kunsthalle und die kunstschaffenden Personen.

Hinweis: Wir empfehlen den Besuch des Salons ab 16 Jahren. Bitte beachten Sie, dass ggf. während der Veranstaltung von der Hamburger Kunsthalle Fotos zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden.

Teilnahme: 0 € / Teilnahmetickets sind im Vorverkauf erhältlich. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.

Veranstalter*in: Hamburger Kunsthalle; Ort: JUPITER, 3. Etage, Mönckebergstr. 2 - 4, 20095 Hamburg

26.07.2024 9.30-10.00 Uhr
Flaggenhissung

(g) An der Parteizentrale der SPD Hamburg zum Start der Prideweek die Regenbogenflagge gehisst. Mit Kaffee, Franzbrötchen und Grußworten von Falko Droßmann (MdB) und Simon Kuchinke (MdHB). Anmeldung: queer@spd-hamburg.de

Veranstalter*in: SPDqueer; Ort: Kurt-Schumacher-Haus, Kurt-Schumacher-Allee 10, 20097 Hamburg

27.07.2024 - 04.08.2024
Pride Week

Die PRIDE WEEK vom 27. Juli bis 4. August 2024 bildet das inhaltliche Herz des HAMBURG PRIDE. Vereine, Initiativen und Gruppen aus der Community organisieren in dieser Zeit Vorträge, Diskussionen, Aufführungen, Partys, Lesungen, Talks und vieles mehr – so vielfältig wie das queere Leben in Hamburg, ist auch die PRIDE WEEK. Auch Hamburg Pride e.V. selbst ist mit zahlreichen Veranstaltungen am Start.

Im PRIDE HOUSE als zentralem Ort findet ein Großteil der Veranstaltungen statt. Es ist auch 2024 wieder im IFZ/Schorsch in der Rostocker Straße 7 in St. Georg untergebracht.

PRIDE WEEK 

27.07. - 03.08.2024 12–19.30 Uhr
Ausstellung

(g) „Wie Blitz aus Himmel - ein Aktmodell zieht sich an“ (siehe auch Seite 18-19).

Ort: Galerie im Levantehaus, Mönckebergstraße 7, 20095 Hamburg.

27.07.2024 11-13 & 13.15-15.15 Uhr
Familienzeit X Pride Week

(g) Die Hamburger Kunsthalle bietet zur Pride Week ein besonderes Programm für queere Familien an und nimmt die ganze Familie (Kinder von 5 bis 13 Jahren) mit auf eine kreative Reise durch 700 Jahre Kunstgeschichte. 

Teilnahme: 1 € zzgl. Eintritt, im VVK erhältlich (siehe auch S.33).

Veranstalter*in: Hamburger Kunsthalle; Ort: Glockengießerwall 5, 20095 Hamburg; Treffpunkt: Altbautreppenhaus / Empore

27.07.2024 11.55 Uhr
Hissen der Regenbogenflagge am Hamburger Rathaus

(g) Solidarität und Verbundenheit mit der queeren Community: Auch 2024 hisst der Senat die Regenbogenfahne am Rathaus. Interessierte können vom Rathausmarkt zuschauen.

Veranstalter*in: Senat der Freien und Hansestadt Hamburg; Ort: Hamburger Rathaus; Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg

27.07.2024 15-16 Uhr
Hissen der Regenbogenfahne vor dem DGB Haus

(g) Gegen den Rechtsdruck: Die Regenbogenfahne wird am DGB Gewerkschaftshaus gehisst. Hamburgs DGB-Vorsitzende Tanja Chawla spricht, danach Get together im Klub des Gewerkschaftshauses.

Veranstalter*in: DGB Hamburg; Ort: DGB Haus, Besenbinderhof 60, 20097 Hamburg

27.07.2024 18-23 Uhr
Open-Air-Konzert Live & draußen

(g) Open-Air-Konzert von „Queer Open Stage“ und Gartenkunstnetz e.V.

3 Musik-Performances von Akustik bis Techno im wunderschönen Gartenkunstnetz - mitten im Herzen der Schanze! Mit Feli Rockt, Migati, softboyscam x Alquiles Castro - Eintritt auf Spende.

Veranstalter*in: Gartenkunstnetz e.V.; Ort: Gartenkunstnetz e.V., Eifflerstraße 35, 22769 Hamburg

27.07.2024 19-21 Uhr
Queer durch St.Pauli - der Stadtteilrundgang
aus lesbisch-schwuler-queerer Sicht

(g) Gaybars, Travestie-Shows und Szene-Kultur- auf dem Stadtrundgang von Queer durch St. Pauli erleben Interessierte das immer wache Viertel von seiner queeren Seite. Überraschende Einblicke in St. Paulis queere Geschichte und einen Queerbar-Kneipenstopp. Anmeldung: info@queer-durch-stpauli.com oder 0173/7667742 www.queer-durch-stpauli.com.

Veranstalter*in: Christiane Stephan; Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben. Preis pro Person 15 EUR

27.07.2024 20 Uhr
Ein heikles Thema: Sterbehilfe

(g) Was ist besser, wenn uns eine Krankheit anfällt, deren Ausgang ziemlich sicher fatal ist und deren Symptome immer unerträglicher werden: Soll man dagegen kämpfen oder soll man sich ergeben? Eine schwierige Entscheidung. In diesem Dilemma sind Aline und ihre Tochter Nina gefangen, die sich wieder annähern müssen... Die französische Autorin und Aktivistin Andréa Bescond kreiert dramatische, aber auch witzige Situationen in dieser deutschen Erstaufführung, die von Sven Niemeyer auf die Bühne gebracht und von Hamburg Pride unterstützt wird. Ab dem 24. Juli spielen Anne Schieber, Kim Bormann und Ricarda Schmersahl. 

Veranstalter*in: Sven Niemeyer; Ort: Theater das Zimmer; Washingtonallee 42, 22111 Hamburg

27-07-2024 20 Uhr
Pride Night – Die offizielle CSD-Eröffnung

(g) Ein spannender Mix aus Musik, Performance, Talks und Party: Mit der Pride Night 2024 starten wir auf Kampnagel in die Pride Week. Moderator Michel Abdollahi begrüßt u.a. Die Deichgranaten, Celina Bostic und die Hip Hop Academy. Mehr dazu ab Seite 36. 

Veranstalter*in: Hamburg Pride e.V., AHOI Events; Ort: Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg

27.07.2024 23 Uhr
Pride Night Party – Offizielle CSD-Eröffnungsparty

(g) Ab 23:00 Uhr steigt im Anschluss die große Eröffnungsparty in Kooperation mit Pink Inc. Im Pulverfass. 

Mehr auf hamburg-pride.de.
Veranstalter*in: Pink Inc.; Ort: Pulverfass, Reeperbahn 147, 20359 Hamburg

28.07.2024 16-17.30 Uhr
Fuck Off Kätzchen übt Widerstand

(FLINTA, Queers, BIPoC) Dieses Kätzchen setzt sich mit haarigen Pussy-Terror gegen Feindlichkeiten ein! Erlebe das coolste queer-feministische Kätzchen mit Kunst-Aktivist*in Yannick-Maria Reimers. Dr. Adrian Hector ist als politischer Gast bei einer anschließenden Podiumsdiskussion zum Thema Demokratie & Vielfalt dabei. Komm vorbei und verändere die Welt mit viel Meow! 

Veranstalter*in: Yannick-Maria Reimers; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Veranstaltungssaal

28.07.2024 16-17.30 Uhr
Regenbogenfamilien-Austausch

(g) Vielfalt – viel wert! Ob Einelternfamilie, zwei Mütter oder Väter, Patchwork oder Co-Elternschaft, Familien mit bi, trans*, inter* oder queeren Personen: Regenbogenfamilien sind vielseitig. Die Beratung für queeres Familienleben lädt zum gegenseitigen Austausch ein: entspanntes Kennenlernen, Netzwerken, inspirierende Gespräche. Mit Lese- und Bastelecke. Rückfragen an queers.hh@caritas-im-norden.de

Veranstalter*in: Beratung für queeres Familienleben, Caritas; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 1

28-07.2024 16 Uhr
Ein heikles Thema: Sterbehilfe

(g) Die französisches Autorin und Aktivistin Andréa Bescond kreiert dramatische aber auch witzige Situationen in dieser deutschen Erstaufführung (siehe auch 27. Juli). 

Veranstalter*in: Sven Niemeyer; Ort: Theater das Zimmer; Washingtonallee 42, 22111 Hamburg

28.07.2024 16.15-17.45 Uhr
We’re not just a Trend:
Kunst war schon immer auch queer

(g) In dieser dialogischen Führung werden ausgewählte Kunstwerke der Sammlung der Hamburger Kunsthalle und Grafiken des Kupferstichkabinetts vorgestellt und ein Kontext zu queerer Geschichte und queeren Identitäten geschaffen. Teilnahme: 1 € zzgl. Eintritt, im Vorverkauf erhältlich (siehe auch S. 33).

Veranstalter*in: Hamburger Kunsthalle; Glockengießerwall 5, 20095 Hamburg; Treffpunkt: Altbautreppenhaus / Empore

28.07.2024 18-19 Uhr
Queer Welcome -
LSBT*IQ Geflüchteten Initiativen stellen sich vor

(g) Vertreter*innen von Organisationen und Gruppen, die sich in Hamburg für LSBT*IQ-Geflüchtete engagieren, stellen sich vor und tauschen ihre Erfahrungen über Herausforderungen, Schwierigkeiten und Fortschritte in der Arbeit mit queeren Geflüchteten aus.

Veranstalter*in: Koordination LSBT*I Migrations- und Fluchtarbeit - MHC; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 2

28.07.2024 18-20 Uhr
Ehrenamt ohne Burnout -

Wie kann man sich engagieren, ohne sich selbst zu verlieren? 

(g) Wir wollen Strategien und Tipps erarbeiten, um ehrenamtliches Engagement gesund zu gestalten. Erfahre, wie du dich für die Community einsetzen kannst, ohne deine eigenen Grenzen zu überschreiten.

Veranstalter*in: Simon Kuchinke – SPD-Fraktion Hamburg Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Veranstaltungssaal

28.07.2024 19-21 Uhr
Inter Perspektiven

(g) Aktivist*innen von Intergeschlechtliche Menschen e.V. stellen Perspektiven und Forderungen auf dem Podium vor.

Veranstalter*in: IM e.V.; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 1

28.07.2024 20.30-22 Uhr
Smash Patriarchy: Queer Stand Up Comedy

(g) Smash Comedy, Hamburgs queerfeministische Stand Up Comedy Show, feiert die LGBTQties und FLINTA*s der deutschen Comedyszene - für mehr Sichtbarkeit marginalisierter Gruppen, Personen und Themen, die auf konservativen Comedybühnen kaum stattfinden. Eine alternative Show mit neuen, queeren Perspektiven und Witzen übers Leben, die Gesellschaft und das Menschsein. Ein Safer Space für LGBTQIA+, BiPoCs, Nichtbinäre, Frauen, Lesben, Transpersonen u.a. Mit maximalem Spaß und Diversity Power gegen Diskriminierung! Line Up: www.smash-comedy.de

Veranstalter*in:Smash Comedy Club; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Veranstaltungssaal

29.07.2024 16-18 Uhr
Queer im Alter –

Wo gibt es Angebote für ältere LSBTIQ+ Menschen in Hamburg?

(g) Bislang gab es in Hamburg so gut wie keine queeren Angebote für Senior*innen. Deshalb hat der Landesseniorenbeirat (LSB) eine Projektgruppe LSBTIQ+ gegründet, die jetzt die neuen Angebote in Hamburg zu folgenden Thema vorstellen möchte Älter werden unterm Regenbogen, ein Projekt der AIDS-Hilfe Hamburg zur offenen Senior:innenarbeit; regionales Netzwerk LSBTIQplus Pflege und Altern, ein Projekt zur Sensibilisierung und Öffnung für eine LSBTIQ+-sensible Pflege und Betreuung im pflegerischen Regelsystem. 

Veranstalter*in:Landesseniorenbeirat Projektgruppe LSBTIQ+; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 2

29.07.2024 17-18.30 Uhr
Drag ist…

(g) Drag ist... Mode?!...Theater?! ...Musik?!...Sex?!...Satire?!...Kunst?!...Politik?! An Hamburg ohne Drag Queens* und Drag Kings* ist nicht zu denken. Seit Jahrzehnten verzaubern oder provozieren sie Zuschauer*innen. Aber was ist Drag in Wirklichkeit? Wie wird Drag gesellschaftlich verstanden? Ist Drag eine Form von Ausdruck oder eine Kunstform? Die LAG QueerGrün will mit Euch und Amanda Cox, Didine van der Platenvlotbrug & Magnifick über das Selbstverständnis von Drag sprechen.

Veranstalter*in:LAG QueerGrün – Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Hamburg; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Veranstaltungssaal

29.07.2024 18-19.30 Uhr
Mit Dildos gegen das Patriarchat

(g) Wie passen feministische Vorstellungen von Körper, Begehren, Gender und Sex mit einem Sexshop zusammen? Welche Chancen kann ein solcher Raum bieten? In dem Vortrag wird, ausgehend von dem ersten Sexshop der Welt in Flensburg, ein historischer Bogen zu den später aufkommenden ersten explizit feministischen Sexshops in den USA gespannt. Abschließend können die Teilnehmenden diskutieren, wie Feminismus, Kapitalismus und sexpositive Inhalte zusammenkommen können.

Veranstalter*in: Zarah Henschen; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 1

29.07.2024 18-20 Uhr
Queer-historische Stadtführung:
Ohnmacht und Aufbegehren

(g) Unter §175 waren (strafrechtliche) Verfolgung und Diskriminierung alltägliche Herausforderungen für queere Menschen. Gemeinsam erkunden wir die vielschichtige queer Stadtgeschichte Hamburgs und der Hamburger Innenstadt zwischen 1871 bis 1969. Info und Anmeldung: www.stadtqueergang.de

Veranstalter*in: StadtQueerGang; Treffpunkt: Colonnaden 20354 Hamburg

29.07.2024 18 Uhr
Führung durch die Ausstellung „Lederkunst“

(g) Die Kuratoren Peter Sülau und Gottfried Lorenz führen durch die Ausstellung zum 50. Jubiläum des MSC Hamburg. Was von der ersten Idee bis zur endgültigen Ausführung alles geschah, wird anhand der Arbeiten von acht Künstler*innen gezeigt.

Veranstalter*in: Dr. Gottfried Lorenz, Peter Sülau; Ort: Boutique Bizarre, Reeperbahn 35, 20359 Hamburg

29.07.2024 18.30-20.30 Uhr
Sterben unterm Regenbogen -
Vorsorge und Grabstätte MEMENTO

(g) Auch Queers sterben irgendwann. Doch zu Lebzeiten nicht selbst etwas geregelt zu haben, führt dazu, dass nur leibliche Angehörige über die Bestattung bestimmen. Über Vorsorgemöglichkeiten und die der LSBTIQ*-Gemeinschaftsgrabstätte MEMENTO auf dem Parkfriedhof Ohlsdorf wird an diesem Abend informiert.

Veranstalter*in: MEMENTO e.V.; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 2 

29.07.2024 19-20 Uhr
Pink Channel live aus dem Pride House Foyer

(g) Das tägliche Pink Channel CSD Radio mit Berichten und Interviews rund um den Hamburger CSD live aus dem Pride House. Montag bis Donnerstag.

Veranstalter*in: Pink Channel e.V.; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Eingangsfoyer

29.07.2024 19-21 Uhr
Zwischen Pinkwashing und echtem Engagement

(g) Die Veranstaltung (siehe auch Seite 46) bietet den Rahmen für eine offene Diskussion über die Haltung von Unternehmen zur LGBTIQ*-Community. Es diskutieren Vertreter*innen der Axel Springer Queerseite, des MORE*-Netzwerks der Otto Group, des Kollektivs Command Queer, der Geschäftsführung von Welcoming Out sowie von Hamburg Pride. Moderation: Annette Nordhoff

Veranstalter*in: Hamburg Pride e.V.; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Veranstaltungssaal

29.07.2024 20-22 Uhr
„Hanse X-Men, das sind wir!
- Mutig, offen, stark und queer!“

(g) Der Hanse X-Men Stammtisch ist seit über 20 Jahren Anlaufstelle für trans* und nicht-binäre Menschen. Die Selbsthilfegruppe „Hanse X-Men“ stellt sich vor und schafft einen interaktiven Rahmen, um wichtige Themen anzusprechen und Wissen zu vermitteln. Eine Fragerunde mit dem Publikum wird sowohl für trans* Männer am Anfang ihres Weges als auch für Angehörige und cis-queere Menschen informativ und ansprechend.

Veranstalter*in: Hanse X-Men; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 1

30.07.2024 16-18 Uhr
Der Weg zur Queeren Familie

(g) Queere Familien Hamburg e.V. diskutiert zum Thema: Der Weg zum Kind. Die Gäst*innen berichten über ihre Erfahrungen mit Adoption, Pflegeelternschaft, Mehrelternschaft, Soloelternschaft, private Samenspende und die Spende über eine Samenbank.

Veranstalter*in: Queere Familien Hamburg e.V.; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Veranstaltungssaal

30.07.2024 16-18.30 Uhr
Queer Glauben leben

(g) Austausch der MCC-Gemeinde Hamburg möchte über Fragen wie: Was bedeutet mir als queerer Mensch das Christentum oder Religion überhaupt? Wie verstehe ich die auf den ersten Blick patriarchalischen und heteronormativen Texte der Bibel? Welche positiven und negativen religiösen Erlebnisse haben mich geprägt? Gibt es eine „queere Spiritualität“? Was wünsche ich mir von einer Kirche, die sich nicht nur beim CSD das Wort „queer“ auf die Fahnen schreibt? Jugendliche und Regenbogenfamilien sind herzlich willkommen.

Veranstalter*in: Basisgemeinde MCC-Hamburg e. V.; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 1

30.07.2024 16-17.30 Uhr
Dein Recht auf Diskriminierungsfreiheit
- Antidiskriminierungsberatung im Projekt read

(g) In verschiedensten Lebensbereichen erleben queere Menschen immer wieder Diskriminierung. Wie Diskriminierung rechtlich zu verstehen ist, wie sie im Alltag aussieht und vor allem, welche Möglichkeiten, es gibt, sich dagegen zu wehren, wollen wir in diesem interaktiven und praxisnahen Vortrag mit Fallbeispielen aus der Praxis der Antidiskriminierungsberatung aufzeigen.

Veranstalter*in: read - Antidiskriminierungsberatung bei basis und woge e.V.Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 2

30.07.2024 16.15-17.45 Uhr
Dragführung

Eine queere Führung durch die Hamburger Kunsthalle mit wechselnden Dragqueens und -kings 

(g) Gemeinsam mit wechselnden Dragqueens und -kings führt Kunstvermittler Simon Schultz die Teilnehmenden mit queerer Expertise durch die Sammlung der Hamburger Kunsthalle. In den 90-minütigen Rundgängen wirft das Tandem gemeinsam einen zeitgenössischen Blick auf ausgewählte Kunstwerke, lädt zu philosophischen Exkursen ein und freut sich auf partizipative Momente mit den teilnehmenden Personen. Teilnahme: 1 € zzgl. Eintritt, im Vorverkauf erhältlich (siehe auch S. 33).

Veranstalter*in: Hamburger Kunsthalle; Ort: Glockengießerwall 5, 20095 Hamburg; Treffpunkt: Altbautreppenhaus / Empore

30.07.2024 16.30-21.00 Uhr
CSD-Angrillen im JungLesben*Zentrum

(FLINTA only bis 25) Sommer, Sonne, CSD und JuLe*-grillen. So soll es sein. Wir freuen uns auf euch, egal ob ihr schonmal da ward, ihr mal schauen wollt wie es so im JungLesben*Zentrum oder ihr einfach nur mit netten Leuten in die heiße CSD Vorphase starten wollt. 

Veranstalter*in: JungLesben*Zentrum; Ort: Intervention e.V., Glashüttenstraße 2, 20357 Hamburg

30.07.2024 17-18.30 & 19-20.30 Uhr
Führung durch die Ausstellung
„gefährdet leben – Queere Menschen 1933 - 1945“

(g) Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Ausgrenzung und Verfolgung queerer Menschen von 1933 bis 1945. Der begleitende Rundgang vertieft diese Thematik mit besonderem Fokus auf Hamburger Perspektiven und queere Stadtgeschichte(n). Mehr Informationen und Anmeldung unter www.queerhistoryhamburg.de

Veranstalter*in: QueerHistoryMonth Hamburg; Ort: Jupiter, 3. Etage, Mönckebergstr. 2-4, 20095 Hamburg

30.07.2024 18-20 Uhr
trans*: Susanne - Ein Fallbeispiel

(primär: binär, männlich & weiblich) Vorstellen von Geschlecht & geschlechtlichen Identitäten, Austausch & Diskussion zu hiermit verbundenen Assoziationen & Bewertungen, offene Frage- und Antwortrunde. Zielgruppe: binärgeschlechtlich, diverse sexuelle Orientierungen.

Veranstalter*in: Susanne Steinfeldt; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 2

30.07.2024 18-19.30 Uhr
Gemeinsam stark!

Die Kraft von Bündnissen im Einsatz für die Rechte der LSBTIQ+ Community 

(g) In vielen Ländern sind Mitglieder der LSBTIQ+ Community zunehmender Diskriminierung und Gewalt ausgesetzt. Im Kampf gegen diese Entwicklungen können internationale und lokale Bündnisse und Netzwerke eine bedeutende Rolle spielen. Wie können Bündnisse und Netzwerke effektiv im Kampf gegen Queerfeindlichkeit und den zunehmenden Rechtsruck eingesetzt werden? Vertreter*innen aus Politik, Wissenschaft und LSBTIQ+ Community diskutieren den Wert von Bündnissen und suchen effektive Antworten auf den zunehmenden Rechtsdruck.

Veranstalter*in: Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke; Ort: Zentralbibliothek, Hühnerposten 1, 20097 Hamburg

30.07.2024 18.30-20.30 Uhr
LSBTI Pflegesiegel:
Macht Hamburg sich jetzt auf dem Weg?

(g) Hamburg steht bei queerer Pflege und Seniorenwohnen noch ganz am Anfang. Hamburg Leuchtfeuer wird als erste Hamburger gemeinnützige Organisation in diesem Jahr mit der Zertifizierung starten und über seinen Weg berichten. Auch ein schon zertifizierter Träger wird über seine Erfahrungen berichten. Die Schwulenberatung wird über ihr Pflegesiegel Auskunft geben. Was bedeutet das für die Pflege und die Mitarbeitenden und wie können noch mehr Hamburger Träger für eine Zertifizierung motiviert werden? Moderation: Farid Müller, queerpolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion.

Veranstalter*in: GRÜNE Bürgerschaftsfraktion; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Veranstaltungssaal

30.07.2024 19-20 Uhr
Zusammenhalt in der Community?

(g) Ausgrenzung von Trans*-Menschen, Oberflächlichkeit in der schwulen Community, Nicht-Ernstnehmen von Bisexuellen, Vorwurf des ‚Nicht-queer-genug-Seins‘ femininer lesbischer Frauen, offener Rassismus auf Dating-Plattformen („Keine Asiaten!“) - das alles sind Beispiele für Diskriminierungsproblematiken innerhalb der queeren Community. Das können wir besser und müssen es auch besser können. In der Podiumsdiskussion teilen queere Speaker*innen ihre Perspektiven und überlegen, was wir als Community tun können, um den Zusammenhalt zu stärken.

Veranstalter*in: MORE* von OTTO (GmbH & Co KG); Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 1

30.07.2024 19-20 Uhr
Pink Channel live aus dem Pride House Foyer

(g) Das tägliche Pink Channel CSD Radio mit Berichten und Interviews rund um den Hamburger CSD live aus dem Pride House.

Veranstalter*in: Pink Channel e.V.; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Eingangsfoyer

30.07.2024 19-21 Uhr
Zwischen gestern und morgen.
Doku-Film zu 50 Jahre Sonntags Club e.V.

(g) Der Sonntags-Club gilt als älteste Vereinigung für Schwule, Lesben und Trans in der ehemaligen DDR und wurde 2023 50 Jahre alt. In ihrem Dokumentarfilm rekonstruiert Kathrin* Schultz dessen Geschichte. Zahlreiche Zeitzeug*innen kommen zu Wort.

Veranstalter*in: DENKtRÄUME+AK Regenbogen ver.di (im Lesbennetzwerk HH); Ort: Metropolis Kino, Kleine Theaterstr. 10, 20354 Hamburg

30.07.2024 19-21 Uhr
Cinéclub | Les Invisibles (Die Unsichtbaren)

(g) Vorführung des berührenden Dokumentarfilms des französischen Regisseurs Sébastien Lifshitz im Institut français in Hamburg. Homosexuelle Männer und Frauen, die in der Zwischenkriegszeit geboren wurden und offen lebten, erzählen, wie dieses aufmüpfige Leben aussah zu einer Zeit, als die Gesellschaft sie ablehnte. Sie haben geliebt, gekämpft, begehrt und Liebe gemacht. Französisches Original mit engl. Untertiteln. Abendkasse: 4€.

Veranstalter*in: Institut français - Sophie Udave; Ort: Institut français, Heimhuder Straße 55, 20148 Hamburg

30.07.2024 20-00 Uhr
Benefiz Bingo Night

(g) Komm in Daniel´s Company Bar und spiele Bingo für den guten Zweck. Es gibt tolle und nett gemeinte Preise zu gewinnen. Durch den Abend leiten die reizende Valery Pearl und zauberhafte Ligaya d´Vera. Die Erlöse fließen in die Jugendarbeit der Aidshilfe Hamburg.

Veranstalter*in: Aidshilfe Hamburg e.V.; Ort: Daniel‘s Company Bar Hamburg, Kreuzweg 6, 20099 Hamburg

30.07.2024 21-23 Uhr
All of Us Strangers im Open-Air-Kino

(g) Das Hamburg International Queer Film Festival präsentiert „All of Us Strangers“ im Schanzenkino Open Air im Schanzenpark: Eine emotionale Achterbahnfahrt durch die großen Themen des Lebens: Liebe, Einsamkeit und Trauer. 

Veranstalter*in: Querbild e.V. I Hamburg International Queer Film Festival; Ort: Sternschanze 1, 20357 Hamburg; Treffpunkt Sternschanzenpark hinter dem Wasserturm

31.07.2024 16-17 Uhr
Ein Kätzchen für Demokratie und gutes Dating

(FLINTA, Queers, BIPoC) Fuck-Off-Kätzchen ist da! Yannick-Maria Reimers satirische Standup-Poetry klärt auf und macht Spaß. (siehe auch 28. Juli)

Veranstalter*in: Yannick-Maria Reimers; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 1

31.07.2024 16-18 Uhr
Assistierte Wohngemeinschaften als safer Space

- psychosoziale Betreuung für queere Menschen mit psychischer Belastung 

(g) Welche Schwierigkeiten erleben queere Menschen in psychiatrischen Kontexten? Wie können peer-basierte Ansätze hilfreich sein? Die PST gGmbH begleitet im Rahmen des andersrum Projektes seit vielen Jahren queere Menschen mit psychischer Belastung. Co Vehreschild (-) und Ric Hoeber (-) geben euch einen Überblick über die Versorgungslage und erklären wie assistierte Wohngemeinschaften als safer Space zur psychischen Stabilisierung beitragen können.

Veranstalter*in: PST Psychosoziale Betreuung Hamburg; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 2

31.07.2024 16.15-17.45 Uhr
We’e not just a trend:
Kunst war schon immer auch queer

(g) Führung durch die Sammlung der Hamburger Kunsthalle und des Kupferstichkabinetts. Teilnahme: 1 € zzgl. Eintritt, im Vorverkauf erhältlich (siehe auch 28. Juli).

Veranstalter*in: Hamburger Kunsthalle; Ort: Glockengießerwall 5, 20095 Hamburg; Treffpunkt: Altbautreppenhaus / Empore

31.07.2024 17-18.30 Uhr
Sexarbeit - ein Teil unserer Gesellschaft?!

(g) Sexarbeiter*innen werden seit jeher stigmatisiert und an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Aktuell flammt erneut die Forderung nach einem Sexkaufverbot auf. Eine gute Lösung? Was brauchen Sexarbeiter*innen wirklich? Warum ist Sexarbeit auch ein queeres Thema? Diese wollen wir mit unterschiedlichen Akteur*innen besprechen.

Veranstalter*in: SPDqueer Hamburg; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Veranstaltungssaal

31.07.2024 17.30-18.30 Uhr
„lesbisch + kampferfahren“
“- Aktivismus gestern und heute

(*Lesben*) Generationen-Talk über den Aktivismus in den unterschiedlichen Generationen. Auf dem Podium Reingard Wagner, Barbara Mansberg, Tanja Chawla und N.N. Moderation: Eva Burgdorf.

Veranstalter*in: Lesbennetzwerk Hamburg; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 1

31.07.2024 18 Uhr
Ausstellung „30 Jahre Aufhebung des § 175 StGB“

(g) Führung durch die Ausstellung (siehe auch S. 49). Zur Ausstellung erscheint eine ausführliche Broschüre mit neuen Forschungsergebnissen. Weitere Führungen können bei Dr. Gottfried Lorenz gebucht werden (lorenzgottfried@t-online.de). 

Veranstalter*in: Stolpersteininitiative; Ort: Hanseatisches Oberlandesgericht, Sievekingplatz 2, 20 355 Hamburg

31.07.2024 18 Uhr
Rundgang zum "Haus der Vielfalt"

(g) Farid Müller, queerpolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion, lädt zum Rundgang ins Wohnprojekt „Haus der Vielfalt“ im Pergolenviertel. Es erwarten Euch Infos zum Quartier und den Verein Wohnen in Vielfalt, Hamburg e.V. sowie Gespräche mit dem Vereinsvorsitzenden Alireza j. Ghane und dem Geschäftsführer Detlev Gause. Anmeldung unter www.farid-mueller.de

Veranstalter*in: Farid Müller; Ort:Loki-Schmidt-Platz 11, 22297 Hamburg

31.07.2024 18-20 Uhr
Queer-historische Stadtführung:
Ohnmacht und Aufbegehren

(g) Unter §175 waren (strafrechtliche) Verfolgung und Diskriminierung alltägliche Herausforderungen für queere Menschen. Gemeinsam erkunden wir die vielschichtige queer Stadtgeschichte Hamburgs und der Hamburger Innenstadt zwischen 1871 bis 1969 und lernen die Biographien von mutigen Einzelpersonen kennen. Info und Anmeldung: www.stadtqueergang.de

Veranstalter*in: StadtQueerGang; Treffpunkt: Colonnaden, 20354 Hamburg

31.07.2024 18.30-21.30 Uhr
Beziehungsformen

(g) Wir wollen gemeinsam betrachten, wie Menschen zusammenleben. In monogamen Beziehungen, polyamoren Konstellationen, in Regenbogenfamilien, allein und vieles mehr. Was sind Vor- und Nachteile der Beziehungs- und Lebensmodelle, wie wird all das durch die sexuelle und/oder geschlechtliche Orientierung beeinflusst? Ein Workshop zum Lernen, Mitmachen und den gemeinsamen Austausch.

Veranstalter*in: Bi+Pride; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 2

31.07.2024 19-20 Uhr
40 Jahre Aidshilfe Hamburg
- eine Zeitreise mit Blick auf die Meilensteine

(g) Von der Aidskrise zur PrEP                        
Wie hat sich das Sexleben für Menschen mit und ohne HIV durch die Therapiemöglichkeit verändert?
Was kann die PrEP und warum hat die Einführung in Deutschland so lange gedauert?
Wofür steht Vancouver 1996 und was ist eigentlich dieses n=n?
Welche Rolle hat die Aidshilfe Hamburg gespielt? 
Unsere Gäste Helga Neugebauer, Nicholas Feustel und Sabrina Beul sprechen über Erlebnisse, Wahrnehmungen und Emotionen aus dieser Zeit.

Veranstalter*in: Aidshilfe Hamburg e.V.; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 1

31.07.2024 19-21 Uhr
CSD-Mottotalk:
„5 vor 12! Du & ich gegen Rechtsdruck“

(g) Mit dem CSD-Motto greift Hamburg Pride die aktuelle politische Situation auf: In Deutschland und vielen anderen Ländern Europas gewinnen rechtspopulistische Parteien an Einfluss, schüren Vorurteile und hetzen gegen gesellschaftliche Minderheiten, darunter auch die LGBTIQ*-Community. Mit ihren Talkgästen diskutiert Annette Nordhoff über das Motto und fragt, was wir als Community dem Rechtsdruck entgegensetzen können (siehe auch Seite 46).

Veranstalter*in: Hamburg Pride e.V.; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Veranstaltungssaal

31.07.2024 19-20 Uhr
Pink Channel live aus dem Pride House Foyer

(g) Das tägliche Pink Channel CSD Radio mit Berichten und Interviews rund um den Hamburger CSD live aus dem Pride House.

Veranstalter*in: Pink Channel e.V.; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Eingangsfoyer

31.07.2024 19.30-21 Uhr
Toy Night - Queere Toys.

(g) Was gibt es alles abseits von cis- und hetero-normativen Toys? Wie können wir Toys „verqueeren“? Was bedeutet eine queere Perspektive für die Welt der Sextoys? Caja vom Fuck Yeah Sexshopkollektiv wird euch durchs Sortiment führen, Toys und Materialien erklären und eure Fragen beantworten. Keine Verkaufsshow, max. 10 Personen. All gender/a_gender welcome. Bei Fragen: veranstaltung@fuckyeah.shop mit Betreff „queere Toys“.

Veranstalter*in: Fuck Yeah Sexshopkollektiv; Ort: Caffamacherreihe 43, 20355 Hamburg 

31.07.2024 20.30-22.30 Uhr
Die alten Schachteln -

Sabrina, Daniel, Cornelia und ihre Gäste erzählen aus ihrem trans Leben

(g) Die 70er und 80er des letzten Jahrhunderts, die Zeit vor dem TSG: Als Transition in die Illegalität führte und Sexarbeit die einzige Existenzgrundlage war. Über ihre Erfahrungen berichten die Drei, die diese Zeit persönlich mitgemacht haben.

Veranstalter*in: enby:galactic+trans:tastic; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 1

31.07.2024 22-3 Uhr
Pride Start im Toms Saloon mit DJ Arth

(m) Start der Toms Saloon & Daniels Company Pride Week

Veranstalter*in: Toms Saloon; Ort: Pulverteich 17, 20099 Hamburg

01.08.2024 16-17.30 Uhr
Queerfeindlichkeit an Schulen die Stirn bieten

(g) Queerfeindlichkeit an Schulen: Schüler*innen, Eltern, Lehrkräfte sowie Expert*innen aus dem Aufklärungsprojekt Soorum diskutieren, was Queerfeindlichkeit bedeutet und wie ihr die Stirn geboten werden kann. Es sollen Ideen und Lösungsansätze für eine inklusivere und sicherere Schulumgebung gesammelt werden.

Veranstalter*in: Arbeitskreis Vielfalt; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Veranstaltungssaal

01.08.2024 17-18.30 & 19-20.30
Führung durch die Ausstellung
„gefährdet leben – Queere Menschen 1933-45“

(g) Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Ausgrenzung und Verfolgung queerer Menschen von 1933 bis 1945. Der begleitende Rundgang vertieft diese Thematik mit besonderem Fokus auf Hamburger Perspektiven und queere Stadtgeschichte(n). Info und Anmeldung: www.queerhistoryhamburg.de

Veranstalter*in: QueerHistoryMonth Hamburg; Ort: Jupiter, 3. Etage, Mönckebergstr. 2-4, 20095 Hamburg

01.08.2024 18-20 Uhr
Pride & Justice:
Dein heißer Draht zu Recht und Ordnung!

(g) Die Podiumsdiskussion mit dem Ersten Staatsanwalt Sadek Helfen und den LSBTI*-Ansprechpersonen der Hamburger Polizei soll den Dialog zwischen der queeren Community und den Strafverfolgungsbehörden fördern. Moderation: Adrian Hector, MdHB. Mögliche Themen: Zunahme von Hasskriminalität, Anzeigemöglichkeiten für Betroffene, Beratungsangebote, allgemeine Informationen zur Arbeit der Strafverfolgungsbehörden und Einblicke in deren Tätigkeitsfeld.

Veranstalter*in: GRÜNE Bürgerschaftsfraktion; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Veranstaltungssaal

01.08.2024 18-22 Uhr
Proudr LGBTIQ+ After Work

(g) Bei den Proudr LGBTIQ+ After Works geht es darum, in entspannter Atmosphäre andere LGBTIQ+ Menschen und Straight Allies kennenzulernen, sich gegenseitig zu empowern und zu vernetzen.

Veranstalter*in: UHLALA Group; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 1

01.08.2024 18-20 Uhr
Rosa Alter - Das Regenbogenhaus

(g) Vorstellung des Aidshilfe-Projekts Rosa Altern/Regenbogenhaus. Bedarfe und Bedürfnisse der Bewohnenden. Ideen zu Trägerschaft und Rechtsform.

Veranstalter*in: Aidshilfe Hamburg e.V.; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Seminarraum 2

01.08.2024 18.30-20 Uhr
tin*-Connection

(für trans*, non-binary, a-gender, inter* und questioning-Personen) Du bist volljährig, trans*, non-binary, a-gender, inter* oder beschäftigst dich einfach gerade mit deiner Geschlechtsidentität? Dann bist du hier richtig! Wir…tauschen uns als tin*-community aus, sprechen über Selbstklärungsfragen, reden über Geschlechtsidentität und Coming Out-Fragen, sprechen über Transition und Re-/Detransition… Die Räume sind nicht barrierefrei.

Veranstalter*in: mhc-Transberatung; Ort: mhc-café, magnus hirschfeld centrum, Borgweg 8, 22303 Hamburg

01.08.2024 18.30-20 Uhr
We’re not just a trend:
Kunst war schon immer auch queer

(g) Führung durch die Sammlung der Hamburger Kunsthalle und des Kupferstichkabinetts. Teilnahme: 1 € zzgl. Eintritt, im Vorverkauf erhältlich (siehe auch 28. Juli).

Veranstalter*in: Hamburger Kunsthalle; Ort: Glockengießerwall 5, 20095 Hamburg; Treffpunkt: Kassenraum Lichtwark-Galerie

01.08.2024 19-20 Uhr
Regenbogentag auf dem Hamburger Sommer DOM

Parade über das DOM-Gelände von 19:00 bis 20:00 Uhr (siehe auch S. 47). Los geht’s am Eingang Feldstraße zwischen U-Bahn und Bunker. Anschließend Get-together mit Partysounds von DJ Pauli. Ab 15:00 Uhr Angebote der Schausteller auf der DOM-Fläche. 

Veranstalter*in:Hamburg Pride e.V.; Ort: Heiligengeistfeld, 20359 Hamburg

01.08.2024 19-20 Uhr
Pink Channel live aus dem Pride House Foyer

(g) Das tägliche Pink Channel CSD Radio mit Berichten und Interviews rund um den Hamburger CSD live aus dem Pride House.

Veranstalter*in: Pink Channel e.V.; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Eingangsfoyer

01.08.2024 19-20.30 Uhr
Dragführung:

Eine queere Führung durch die Hamburger Kunsthalle mit wechselnden Dragqueens und -kings 

(g) Gemeinsam mit wechselnden Dragqueens und -kings führt Kunstvermittler Simon Schultz durch die Sammlung der Hamburger Kunsthalle. Teilnahme: kostenfrei, ohne Anmeldung. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. (siehe auch 30. Juli)

Veranstalter*in: Hamburger Kunsthalle; Ort: Glockengießerwall 5, 20095 Hamburg; Treffpunkt: Kassenraum Lichtwark-Galerie

01.08.2024 20.30-22 Uhr
Gespräche zu Sexualität und sexueller Gesundheit..

…inklusive Materialvorstellung „Was ist eigentlich eine Transition?!"“

(g) Neben der Materialvorstellung „Was ist eigentlich eine Transition?!“ erhalten alle Interessierten authentische Perspektiven von trans* und nicht-binären Personen auf sexuelle Gesundheit, praktische Sexualität und Transitionsprozesse. Außerdem wird es Einblicke und Q&A zur HIV/STI Testung von trans* und nicht-binären Menschen geben. Es erzählen Alexander Hahne und Flora Buczkowski. Moderiert von Adan Geißendörfer.

Veranstalter*in:checkpoint queer e.V. Lüneburg; Ort: Pride House, Rostocker Straße 7, 20099 Hamburg, Veranstaltungssaal

01.08.2024 21-2 Uhr
Nina Queer’s Glamourquiz by Drag Queen Amy Strong
(Free Entry)

(g) Nina Queer’s Glamourquiz by Berlins most wanted Drag Queen Amy Strong. Sie legt im Anschluss vom Glamourquiz auch für euch auf.

Veranstalter*in: Daniels Company; Ort: Kreuzweg 6, 20099 Hamburg

01.08.2024 18-21 Uhr
Spotlight on: Let´s Vogue! – Workshop

Voguing Workshop mit Domi 007 im Museum am Rothenbaum (MARKK)

Die Ballroom Kultur, die in den 1980er Jahren in den Schwarzen und Lateinamerikanischen LGBTQ+ -Communities in Harlem in New York entstanden ist, ermöglichte vielen queeren und insbesondere trans- Personen, ihre Identitäten auszudrücken. Das Voguing kreiert safe spaces für viele Mitglieder der queeren Community und steht im Mittelpunkt unseres Workshops, der anlässlich des Hamburger Christopher Street Days (CSD) veranstaltet wird. Nutzt die Gelegenheit von Dominik Lamovski alias Domi 007 mehr über die Geschichte der Ballroom Kultur zu lernen. Domi 007 gründete das erste Kiki House in Hamburg und zählt damit zu den ersten Gesichtern der Ballroom Szene in Hamburg.

Zum offenen Workshop sind Alle eingeladen, ausdrücklich willkommen sind People of Colour und die queere Community.

Programm:

18-19 Uhr: Basics

19-21 Uhr: Ballroom

Wissenswertes

Eintritt frei

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Um Anmeldung wird bis Mi 31. Juli 2024 unter veranstaltung@markk-hamburg.de gebeten.

Link mit weiteren Informationen: https://markk-hamburg.de/veranstaltungen/spotlight-on-lets-vogue/

 

02.08.2024 - 04.08.2024 12:00-22:00
CSD Straßenfest

Vom 2. bis 4. August wird rund um die Hamburger Binnenalster wieder gefeiert: Jungfernstieg und Ballindamm werden wieder zum queeren Party-Hotspot mit der schönsten CSD-Kulisse in Deutschland! Info-, Verkaufs- und Gastrostände wechseln sich ab, die Musikinseln der Hamburger Clubs und Bars machen aus der City einen großen open-Air-Dancefloor. Die CSD-Bühne bietet wieder ein abwechslungsreiches musikalisches und hochwertiges Programm. 

Freitag, 2. August von 12:00 Uhr bis 24:00 Uhr

Samstag, 3. August von 11:00 Uhr bis 24:00 Uhr

Sonntag, 4. August von 11:00 Uhr bis 22:00 Uhr

CSD-STRAßENFEST 2024

02.08.2024 12-00 Uhr
CSD Straßenfest

Veranstalter*in:AHOI Events GmbH; Ort: Rathausmarkt, Jungfernstieg und Ballindamm, 20095 Hamburg

02.08.2024 16.15-17.45 Uhr
Dragführung:

Eine queere Führung durch die Hamburger Kunsthalle mit wechselnden Dragqueens und -kings 

(g) Gemeinsam mit wechselnden Dragqueens und -kings führt Kunstvermittler Simon Schultz durch die Sammlung der Hamburger Kunsthalle. Teilnahme: 1 € zzgl. Eintritt, im Vorverkauf erhältlich. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt (siehe auch 30. Juli).

Veranstalter*in: Hamburger Kunsthalle; Ort: Glockengießerwall 5, 20095 Hamburg; Treffpunkt: Altbautreppenhaus / Empore

02.08.2024 20 Uhr
Ein heikles Thema: Sterbehilfe

(g) Die französisches Autorin und Aktivistin Andréa Bescond kreiert dramatische aber auch witzige Situationen in dieser deutschen Erstaufführung (siehe auch 27. Juli). 

Veranstalter*in: Sven Niemeyer; Ort: Theater das Zimmer; Washingtonallee 42, 22111 Hamburg

02.08.2024 22-6 Uhr
Toms & Daniels Pride Party - 4 DJs - 2 Locations

(g) DJane Nicination aus München, U-Seven aus Berlin, Jimmobi aus Dresden und Fabi B. aus Hamburg treten im Daniels & Toms am CSD-Freitag auf. 

Veranstalter*in:Daniels Company; Ort: Kreuzweg 6 & Pulverteich 17, 20099 Hamburg 

02.08.2024 17 Uhr
RAWDIA
02.08.2024 18.15 Uhr
LEOPOLD
02.08.2024 20 Uhr
Aura Dione
02.08.2024 21.15 Uhr
Remote Bondage
02.08.2024 22 Uhr
ENERGY goes CSD: DJ Alpakabuddy
03.08.2024 12:00-17:00
CSD Demo 2024

Die CSD Demo 2024 findet am 3. August statt. Der Start, Verlauf der Route und das Ende werden wir zeitnah bekannt geben. Derzeit befinden wir uns noch in der Abstimmungsphase mit den Behörden. 

CSD DEMONSTRATION 2024

03.08.2024 11-13 & 13.15-15-15 Uhr
Familienzeit x Pride Week

(g) Die Hamburger Kunsthalle bietet zur Pride Week ein besonderes Programm für queere Familien an (siehe auch 27. Juli). Teilnahme: 1 € zzgl. Eintritt, im VVK erhältlich. Max. 16 Teilnehmende.

Veranstalter*in: Hamburger Kunsthalle; Ort: Glockengießerwall 5, 20095 Hamburg; Treffpunkt: Altbautreppenhaus / Empore

03.08.2024 11.55-16 Uhr
44. Hamburger CSD- Demonstration:
„5 vor 12! Du & ich gegen Rechtsdruck“

Start: Schwanenwik/An der Alster, Ende: Mönckebergstraße bis zur Bergstraße

Veranstalter:in: Hamburg Pride e.V., AHOI Events GmbH: Start: Lange Reihe, 20099 Hamburg

03.08.2024 16-7 Uhr
Vogelball

(g) Der Vogelball ist ein glitzernder Kostüm- und Maskenball unter freiem Himmel und eine der schönsten Veranstaltungen des Hamburger CSD-Wochenendes. Wir feiern den Hedonismus, die Vielfalt und die Nacht hindurch. Mit u.a. Blond, Mariybu und einem diversen Lineup voller DJs und Live-Acts: elektronisch, überraschend und bis in den nächsten Morgen tanzbar. Come out, come dance!

Veranstalter:in: Kopf & Steine GmbH; Ort: MS ARTVILLE-Gelände, Reiherstieg / Hauptdeich, 21107 Hamburg

03.08.2024 20 Uhr
Ein heikles Thema: Sterbehilfe

(g) Die französisches Autorin und Aktivistin Andréa Bescond kreiert dramatische aber auch witzige Situationen in dieser deutschen Erstaufführung (siehe auch 27. Juli).

Veranstalter*in: Sven Niemeyer; Ort: Theater das Zimmer; Washingtonallee 42, 22111 Hamburg

03.08.2024 22-6 Uhr
Toms & Daniels Pride Party - 4 DJs - 2 Locations

(g) DJ Croco, Paul Paillette und U-Seven aus Berlin sowie DJ Aroundelias aus Hamburg treten im Daniels & Toms am CSD-Samstag auf. 

Veranstalter*in:Daniels Company; Ort: Kreuzweg 6 & Pulverteich 17, 20099 Hamburg 

03.08.2024
Pink Pauli Festival - die offizielle CSD-Abschluss

Das Pink Pauli Festival ist Hamburgs größte queere Party des Jahres - in 16 Locations rund um den Spielbudenplatz auf dem Kiez! Vom Docks über die Prinzenbar bis ins Mondoo, von der Wunderbar über Schmidtchen, Tivoli, und Angies - überall kann gefeiert werden. Alle aktuellen Infos gibt's auf pinkpauli.de, Tickets im VVK ab 20 €. 

Veranstalter:in: Hamburg Pride e.V., Wunderbar GbR/Pink Inc., Ort: Spielbudenplatz, 20359 Hamburg

03.08.2024 15 Uhr
DJane Denise L´
03.08.2024 16.30 Uhr
Freak Out Varieté-Extravaganza
03.08.2024 16.55 Uhr
WELCOMING OUT
03.08.2024 17.10 Uhr
International Talk
03.08.2024 17.30 Uhr
Mr. Leather Hamburg/50 Jahre MSC
03.08.2024 17.55 Uhr
40 Jahre Aidshilfe Hamburg
03.08.2024 18.30 Uhr
Drag Queens for Love
03.08.2024 20.00 Uhr
The 80s90s Liveband
03.08.2024 22 Uhr
ENERGY goes CSD: DJ Alpakabuddy
04.08.2024 12-22 Uhr
CSD Straßenfest

Veranstalter*in:AHOI Events GmbH; Ort: Jungfernstieg und Ballindamm, 20095 Hamburg

04.08.202422-6 Uhr
Toms & Daniels Pride Party - 3 DJs - 2 Locations

(g) Pride Closing ab 22:00 Uhr mit 3 DJs auf 2 Locations: DJ Aroundelias und MikeB Lancero aus Hamburg sowie Redtomcat aus Berlin.

Veranstalter*in:Daniels Company; Ort: Kreuzweg 6 & Pulverteich 17, 20099 Hamburg 

04.08.2024 15-17 Uhr
Stadtrundgang: Spuren lesbischen Lebens in Hamburg

(g) Frauen, die Frauen liebten, haben meist eine sehr versteckte Geschichte, aber es gab sie immer. Frauen, die sich in Männerkleidung ihren Lebensunterhalt verdienten und sogar mit Frauen verheiratet waren, Frauen, die als reiche Erbinnen das erste Frauenzentrum im Hamburg eröffneten oder Frauen, die sich mit Sprüchen auf T-Shirts im Gerichtssaal Gehör verschafften. An verschiedenen Haltepunkten gibt es Geschichte und Geschichten über ihr Leben in Hamburg. Anmeldung: karin.schoenewolf@denktraeume.de

Veranstalter*in:DENKtRÄUME+AK Regenbogen ver.di (im Lesbennetzwerk HH); Treffpunkt: Hotel Hanseatin, Dragonerstall 11, 20355 Hamburg

04.08.2024 16 Uhr
Ein heikles Thema: Sterbehilfe

(g) Die französisches Autorin und Aktivistin Andréa Bescond kreiert dramatische aber auch witzige Situationen in dieser deutschen Erstaufführung (siehe auch 27. Juli).

Veranstalter*in: Sven Niemeyer; Ort: Theater das Zimmer; Washingtonallee 42, 22111 Hamburg

04.08.2024 15 Uhr
JAMIE
04.08.2024 16.15 Uhr
Luna and the Fathers
04.08.2024 17.45 Uhr
Andy Sharif
04.08.2024 19 Uhr
King Josephine
04.08.2024 20.15 Uhr
RAHEL